Analysen

Leitfaden zur Analyse des Wasserzustands

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch) Español (Spanisch) Français (Französisch)

Hast du dich jemals gefragt, wie es um die Qualität der Wasserressourcen in deiner Region bestellt ist? Dann solltest du mit diesem E-Learning-Tool mehr über die Bestimmung der Wasserqualität und den Zustand dieser Ressourcen erfahren.

Methoden zur Bestimmung der Wasserqualität

Wir werden dir einige Techniken vorstellen, für die nicht viel Ausrüstung benötigt wird. So erhältst du schnell eine Vorstellung über den Zustand des Gewässers. Jede:r kann helfen, die Wasserressourcen unseres Planeten im Auge zu behalten. Für genauere Messungen benötigen wir jedoch aufwändigere Methoden. Schaue selbst nach und mache erste Versuche.

Leitfaden zur Analyse des Wasserzustands von Birthe Hohm und Ruth Schaldach ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Die Wasserzustandsanalyse ist der erste Schritt, um die Qualität eines Gewässers zu überprüfen. Sie beschreibt den biologischen, chemischen und physikalischen Zustand des Wassers und sagt aus, wie gesund eine Wasserressource ist. Eine gute und gesunde Wasserqualität ist wichtig für das Ökosystem, daher ist die Überprüfung des Wasserzustands ein wichtiger Schritt für nachhaltige Wassernutzungspraktiken und, sobald diese umgesetzt sind, für deren Überwachung. Die Wasserqualität ist aber auch sehr wichtig für unsere persönliche Gesundheit und unser Wohlbefinden. Es folgt einer einfachen Logik: Wir können nur gesund bleiben, wenn wir Wasser von guter Qualität für die Trinkwasserversorgung und Bewässerungssysteme verwenden.

Landwirtschaft und Urbanisierung beanspruchen die Wasserressourcen der Welt stark, und nicht nachhaltige Nutzungspraktiken zeigen ihre Spuren mehr und mehr. Schon jetzt sind viele Flüsse und Seen verschmutzt, und selbst die Grundwasserressourcen sind nicht mehr davor geschützt, immer mehr verschmutzt zu werden. Es liegt jedoch in der Verantwortung jeder einzelnen Person, Verschmutzungen zu vermeiden und verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen. Alle Wasserressourcen sind Teil der Hydrosphäre und somit miteinander verbunden, was zu einer leichten Ausbreitung der Verschmutzung von einer Wasserressource zur anderen führt. Aufgrund dieser Wichtigkeit haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Methoden zur Messung der Wasserqualität entwickelt. Für eine präzise Bestimmung der Wasserqualität ist ein komplexer Satz von Messungen erforderlich, wie die Messung von Grundwassermengen, die Messung von Oberflächenwassermengen und die Messung von Niederschlagshäufigkeit und -intensität, aber für eine erste Vorstellung sind nur wenige Parameter ausreichend.