Video

Durban

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch) Español (Spanisch) Français (Französisch) اردو (Urdu)

Die KwaMashu School of Dance Theatre führte in Durban eine fünfteilige Performance auf. Der Choreograph und künstlerische Leiter, Vusi Makanya, konzentrierte sich auf die Dürren, die in der Region vorherrschen.

Creative Commons LicenseSouth Africa in Drought Images von Youngstar Production ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Südafrika ist ein Land an der Südspitze Afrikas. Es ist die Heimat von 49 Millionen Menschen. Da immer mehr Menschen aus ländlichen Dörfern in die Städte ziehen, steigt der Druck auf Durban den Wasserbedarf zu decken. Hier ist Umgeni für über 3,5 Millionen Menschen die wichtigste Wasserquelle. Die Bewohner*innen sind besonders besorgt über die Wasserknappheit in und um die Stadt.

Das Ziel der Choreographie war es, uns an die Kraft des Wassers zu erinnern, das sich durch unser Leben bewegt. In fünf Abschnitte unterteilt, trug jeder Ablauf eine bestimmte Botschaft:

  1. Einige Leute gehen weite Strecken, um Wasser zu holen.
  2. Wasser ist eine lebenswichtige Quelle des Lebens.
  3. Wie kaltes Wasser für eine durstige Seele, so sind auch gute Nachrichten aus einem fernen Land.
  4. Dürren sind tödlich.
  5. Frisches Wasser ist notwendig für das Trinken.

Diese Veranstaltung schärfte das Bewusstsein für die Rolle, die Wasser bei der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung spielt, um die Einstellungen und Verhaltensweisen der Menschen zu verändern.

Creative Commons LicenseSouth Africa in Drought Images von Vusi Makanya sind lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Hintergrund: Künstler*innen aus Durban, Südafrika

Die KwaMashu School of Dance Theatre (KMSDT) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Durban. Ziel von KMSDT ist es, durch Auftritte im öffentlichen Raum kulturelle Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Darüber hinaus bietet die Organisation Kindern in der ganzen Stadt die Möglichkeit, das Tanzen zu lernen.

Der Gründer und künstlerische Leiter Vusi Makanya organisierte und choreographierte die GWD-Veranstaltung.

Besonderer Dank gilt dem UMoyo Restaurant und der Abteilung Parks, Freizeit & Kultur der Gemeinde eThekwini.

Abboniere unseren Newsletter, um per E-Mail informiert zu werden, wenn neue Inhalte veröffentlicht werden.

Teilen: